arganeraie

Arganbaum

arganöl

Der Arganbaum (Argania spinosa), auch Eisenholzbaum oder Baum des Lebens genannt, wächst und gedeiht nur noch im Süd-West Marokkos. Geschätzt existiert der Arganbaum seit mehr als 2 Millionen Jahre. Die Pflanze ist verholzt und enthält Dornen. Er kann eine Höhe von bis zu 10 Metern erreichen, die Krone bis zu 70 Metern und er wird 250 bis 400 Jahre alt.
Der Arganbaum gibt es nur noch in dem Arganerie-Gebiet von ca. 800.000 Hektar Fläche. Alle Versuche der Anpflanzungen in anderen Regionen der Welt sind bislang gescheitert.
Im Dezember 1998 wurde die Arganeraie als „Biosphärenreservat“ durch die UNESCO anerkannt, mit dem Ziel und der Hoffnung, nicht nur die Arganeraie, sondern auch die damit verbundenen Berber-Traditionen von dem Aussterben zu retten.



Arganfrüchte

arganfrüchte

Die Bestandteile der Arganfrucht sind das Fruchtfleisch, das eine extrem harte Nuss enthält. Der Nuss bergen ein bis drei Samen bzw. Mandeln, aus denen das hochwertige Arganöl hergestellt wird.

 

© Copyright 1999
 
Geschichte Geographie
Arganbaum Arganöl